Track-ink.com verewigt deine GPX-Tracks als hochwertige Design-Poster.

Brandneu: der Shop für personalisierte Lauf-, Bike, Triathlon und Wander-Erinnerungen.

  • Individuelle Poster mit eigenem GPX-Track konfigurierbar
  • Professionelle Designs, hohe Druckqualität
  • voll personalisierbar

Auf so stylische Trophäen haben Ausdauersportler lange warten müssen: Track-Ink.com bietet personalisierbare Design-Poster sportlicher Aktivitäten an. Von der Trainingsstrecke bis hin zu Läufen, Radtouren oder Wanderrouten können die unterschiedlichsten Touren verewigt werden.

Ob Jakobsweg oder Gassi-Runde, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Einfach die Aktivität mit dem Smartphone oder einer Laufuhr tracken, GPX-Track hochladen und Wunschdesign bestellen.

Der eigentliche Clou:

Alle Poster können mit Namen, Zielzeit, Distanz, Geschwindigkeit, Pace, Datum oder Platzierung individualisiert werden. So lassen sich persönliche Leistungen, besondere Erlebnisse und beeindruckende Rekorde auf völlig neue Art verewigen. Die vielen verschiedenen Designs verschönern jede Umgebung – ob Wohnzimmer, Büro oder Trainingsraum.

Design Poster aller Sport Events

Zusätzlich gibt es von großen Lauf-, Bike- und Triathlon-Events aufwändig gestaltete und voll personalisierbare Designposter mit bereits hinterlegten GPX-Tracks.Ein Sport-Event ist nicht verfügbar? Kein Problem.
Mit dem Any-Ink Poster kann man aus über 100 Poster Design Vorlagen sein Lieblings-Design auswählen und für das eigene Event konfigurieren – Auch ohne eigenen GPX-Track.

Die Design-Poster von Track-ink.com werden im 8-Farb-Drucksystem auf hochwertigem UV-festem, 265 g/m² Premium-HP-Papier produziert. Sie sind in den Größen von DIN A4 bis DIN A0 erhältlich.

Wer steht hinter Track-ink?

Sebastian Kadhim, der Gründer von Track-ink, ist selbst diplomierter Designer und mittlerweile begeisterter Ausdauersportler. Mit dem Projekt Track-ink verbindet er seine beiden Leidenschaften erfolgreich miteinander.

Starker Raucher. Übergewichtig. Kein Sport. Das war Sebastian Kadhim noch vor zwei Jahren.

Seiner Familie zuliebe entschloss sich der Vater von zwei Kindern, mit dem Rauchen aufzuhören. Als Kompensation trat eine andere Sucht in sein Leben: Sport.

Von diesem Moment an bis zu seinem allerersten Triathlon, dem Ironman 70.3 im September 2018, hatte er einen stetigen Begleiter: seine Trainingsrunde um den Hamburger Flughafen. Zunächst jedes Wochenende herumspazierend, dann jeden Abend eine Runde mit dem Fahrrad und schließlich als Läufer. Gerade in der Vorbereitung zu seinem Ironman 70.3 auf Rügen war dies seine Haupt-Laufstrecke.

Jedes Mal, wenn er in seiner Tracking-App die markante Outline der Flughafenrunde sah, fühlte er etwas Heimatliches. Der Track war zu seinem Track geworden, sein zweites Zuhause. So fand die Strecke ihren Weg als Design-Poster in das Familien-Wohnzimmer und legte den Grundstein für Track-ink.

Pressebild-Download

Hier findest Du Bildmaterial zur freien Nutzung.